Auf historischer Abenteuer-Tour mit Subaru

Quelle: SUBARU Deutschland GmbH, Autor: Lena Ross

ehemaliges Kloster in Steingaden
Mit dem Subaru Outback an der St. Coloman Kirche
Rundfahrt im Allgäu: Auf historischer Abenteuer-Tour mit Subaru
Interaktives 3D Erlebnis: Auf historischer Abenteuer-Tour mit Subaru
Schloss Hohenschwangau
Schloss Hohenschwangau
Am Lechfall bei Füssen
Der Lechfall bei Füssen
Am Plansee in Reutte, Tirol
Mit dem Subaru Outback den Plansee entlang
Schloss Linderhof im Ettal
Schloss Linderhof im Ettal
Schloss Linderhof im Ettal
Passionstheater Oberammergau
Ammerschlössle in Oberammergau
Die Wieskirche in Steingaden
Deckenmalerei in der Wieskirche
Altar und Kanzel in der Wieskirche Steingaden
St. Coloman Kirche in Schwangau
An der St. Coloman Kirche in Schwangau
Schloss Neuschwanstein

Die Tour

Königliche Rundfahrt mit dem Subaru Outback von Schwangau durch das Ammergebirge bis Steingaden und am Bannwaldsee vorbei zurück ins Ostallgäu zum Schloss Hohenschwangau. 

Reisen wie die Könige in der eigenen Kutsche: Entlang dieser Subaru Abenteuer-Tour kommen wir vorbei an prunkvollen Kirchen, fahren durch verwunschene Täler und lassen uns von märchenhaften Schlössern aus dem 19. Jahrhundert verzaubern. Eine historische Reise zu den geschichtsträchtigsten Orten Bayerns.

Autorentipp

Wer für eine Führung in den Schlössern nicht lange Schlangestehen möchte, wählt für die Tour einen Tag unter der Woche. 

Info

Schwierigkeit
leicht
Aufstieg
740 hm
Abstieg
740 hm
Tiefster Punkt 760 m
Höchster Punkt 1120 m
Dauer
1:45 h
Strecke
105,5 km

Details

Kondition
Erlebnis
Landschaft
Technik

Beste Jahreszeit

Januar
Februar
März
April
Mai
Juni
Juli
August
September
Oktober
November
Dezember

Wegbeschreibung

Start

Parkplatz Schloss Hohenschwangau

Ziel

Parkplatz Schloss Hohenschwangau

Weg

Wir beginnen die heutige Tour direkt mit dem ersten Highlight und besichtigen das Schloss Hohenschwangau. Die Sommerresidenz von Maximilian II. nimmt uns mit auf eine Reise durch die Geschichte Bayerns.

Im Subaru Outback starten wir anschließend unsere Tour – mit deutlich mehr Komfort als die Kutschen damals – auf der Parkstraße in Richtung Füssen. Kurz bevor wir den Lech erreichen biegen links ab und folgen dem Fluss auf der B17 über Ziegelwies bis ins österreichische Pinswang. Selbst auf den teils sehr engen und kurvenreichen Straßen haben wir mit dem Subaru Outback einen zuverlässigen Begleiter. Sein angenehmes Fahrverhalten vermittelt Sicherheit in jeder Lage. Auf der Pinswanger Landstraße führt unsere Route durch den Wald hindurch, bis wir nach circa vier Kilometern wieder auf den Lech stoßen.

Der Fernpass Bundesstraße B179 folgen wir bis Breitenwang. In der tiroler Gemeinde angekommen biegen wir links auf die Planseestraße ab und nehmen im darauf folgenden Kreisverkehr die zweite Ausfahrt. Auf der Landstraße 255 folgen wir dem Ufer des Sees und nehmen an dessen Ende die Ausfahrt Richtung Norden.

Durch die Wipfel des Ettaler Forsts bahnen wir uns den Weg über die deutsch-österreichische Grenze und fahren auf der St2060 weiter bis wir das Schloss Linderhof erreichen. Die "Königliche Villa" ist das kleinste der drei Schlösser, die Ludwig II. erbauen lies. Als einziges wurde es noch zu seinen Lebzeiten vollendet.

Beeindruckt von der prunkvollen Fassade und der imposanten Gartenanlage setzen wir unsere Fahrt auf der St2060 fort. An den Ammerquellen biegen wir links ab und fahren Richtung Norden nach Oberammergau. Der Ammer folgend erreichen wir in Oberammergau das Schlösschen vor dem Kofel-Gipfel, das Ammerschlösschen. Hier machen wir nur kurz Halt. Das Schloss ist nicht öffentlich zugänglich und hinter Bäumen gut versteckt.

Weiter geht es im Subaru auf der B23 Richtung Unterammergau. Haben wir die oberbayrische Gemeinde hinter uns gelassen, fahren wir bis Bad Bayersoien und überqueren die Ammerschlucht. Anschließend biegen wir links ab und fahren auf der Steingadenerstraße vorbei am Schwaigsee und Wildsteig bis Kohlhofen. Dort machen wir einen Abstecher Richtung Süden nach Wies, denn die kleine Gemeinde beherbergt ein UNESCO Welterbe: die Wieskirche. Die Kuppelfresken von Johann Baptist Zimmermann, die Schleifladenorgel mit 23 Registern und das Gnadenbild des gegeißelten Heilands locken jährlich mehr als eine Million Besucher in die Wallfahrtskirche.

Anschließen setzen wir unsere Fahrt fort und folgen dem gleichen Weg zurück nach Kohlhofen, biegen am Ende der Straße links ab und fahren entlang der St2059 bis Steingaden. Die ehemalige Klosterkirche im Zentrum der Ortschaft gilt als "aufgeschlagenes Buch der Kunstgeschichte". Die wichtigsten Epochen von der Romanik bis hin zur Moderne sind hier in den Deckenmalerein zu finden. (Die Kirche wird noch bis Oktober 2019 renoviert) 

Wir fahren weiter auf der B17. Über Trauchgau, Halblech und Buching - vorbei am Bannwaldsee - biegen wir kurz vor Schwangau auf die Colomanstraße ab und erreichen die historische St. Coloman Kirche. Von dort aus hat man einen hervorragenden Blick auf die Schlösser und das herrliche Panorama der Berge.

In Hohenschwangau den Startpunkt unserer Rundtour. Noch einmal lassen wir uns von einem der Schlösser Ludwig des II. verzaubern und machen uns zu Fuß auf den Weg zu Schloss Neuschwanstein. Das märchenhafte Schloss ist mit 1,4 Millionen Besuchern pro Jahr eine der drei meist besuchten Sehenswürdigkeiten in Deutschland und diente Walt Disney als Inspiration für das Schloss von Dornröschen im Disneyland.

Anreise

Öffentliche Verkehrsmittel

Die Regionalbusse der Linien 56, 72, 73, 78, 9606 und 9651 halten direkt am Schloss. Die Haltesteller der Buslinien 71 und 74 befinden sich am nahegelegenen Gymnasium.

Wer von weiterher kommt, kann auch mit dem Flixbus anreisen.

Anfahrt

Von der B17 kommend über Alterschrofen der Parkstraße nach Neuschwangau folgen. Am Parkplatz am Ende der Straße befindet sich der Startpunkt.

Weitere Informationen

Der Subaru Outback steht für Sicherheit in jeder Lage sowie hohen Sitzkomfort und verfügt über eine ausgezeichnete Rundumsicht. Somit ist er das ideale Gefährt für unsere historische Abendteuer-Tour.

Ausrüstung

Im Subaru Outback:

Ausreichend gefüllter Tank, Erste-Hilfe-Kasten, Warnweste, Warndreieck, bequemes Schuhwerk, Sonnenbrille und Sonnenschutz, Fotoapparat, Proviant und Getränke sowie Playlist/Musik auf CD, Smartphone oder anderem mobilen Audiogerät, um die Tour auch akustisch zu einem klangvolleren Erlebnis zu machen.

10€ Rabatt mit hey.bayern auf Outdooractive Pro und Pro+ sichern

Jetzt hier mehr erfahren oder gleich unseren Voucher Code nutzen um 10€ Rabatt zu erhalten (gültig bis 31.12.2021):

HEYOA10V