Julius-Echter-Weg

Quelle: Touristikverband e.V. Räuberland, Autor: Team RÄUBERLAND

Wasserschloss Mespelbrunn

Die Tour

Genießen Sie die herrliche Natur des Spessarts mit seinen Wäldern und Wiesen auf dem Julius-Echter-Höhenweg. Erfahren Sie Wichtiges aus dem Wirken von Fürstbischof Julius Echter auf 11 Infotafeln. Lassen Sie sich von 5 Kunstwerken inspirieren.

Sie wandern in der Königsklasse. Seit September 2016 ist das RÄUBERLAND als Qualitätsregion "Wanderbares Deutschland" zertifiziert.

Autorentipp

Einkehrmöglichkeiten:

  • Gasthof "Zum Löwen" in Mespelbrunn - im Volksmund "Bäckermichel": gut bürgerliche Küche
  • Gasthof "Zur Schönen Aussicht" in Mespelbrunn: Sehr schöner Biergarten, eine alte Dorfwirtschaft mit sehr guter  bürgerlichen Küche, hauseigene Weidetiere
  • Metzgerei Spatz an der Wallfahrtskirche: Heiße und kalte Vesperauswahl
  • Rügers Forstgut - Naturhotel: Sehr gute Küche, eine tolle Terasse
  • Eispavillon Roth in Mespelbrunn: Hier gibt es das beste Eis im ganzen RÄUBERLAND, Pizza, Pasta, Salate ...

Sehenswert:

  • Barrierefreie Wassertretanlage Mespelbrunn am Gänsbrunnen
  • Kapelle Maria Schnee (Gruftkapelle vom Wasserschloss Mespelbrunn)
  • Wasserschloss Mespelbrunn
  • Wallfahrtskirche Hessenthal

Info

Schwierigkeit
mittel
Aufstieg
150 hm
Abstieg
169 hm
Tiefster Punkt 252 m
Höchster Punkt 360 m
Dauer
2:19 h
Strecke
8,6 km

Details

Kondition
Erlebnis
Landschaft

Beste Jahreszeit

Januar
Februar
März
April
Mai
Juni
Juli
August
September
Oktober
November
Dezember

Wegbeschreibung

Start

Schloss Mespelbrunn, 63875 Mespelbrunn

Ziel

Schloss Mespelbrunn, 63875 Mespelbrunn

Weg

Tipp zum Wandern: Am besten orientiert man sich im Spessart mit den Wegweisern. Jeder Wegweiser hat einen eigenen Namen.Man läuft von Wegweiser zu Wegweiser, denn im oberen Teil steht das Nahziel (mit der Entfernung bis zum nächsten Wegweiser Standort) und im unteren Teil steht das Fernziel (mit der Entfernung bis zur nächst größeren Siedlung).

  • Los geht es vor dem Schloss Mespelbrunn mit der 1. Station:  "Sein Weg vom Schloss in die Welt".  Von hier aus  läuft man ein Stück die Schlossallee runter bis es rechts (vor dem Eispavillon) hoch zum Kapellenweg führt. 
  • Hier befindet sich an der Kapelle am Herrenberg die 2. Station:  "Bischof von Würzburg-Herzog von Franken" von hier aus geht es über die Jägerstraße rechts hoch zu dem Noric-Walking-Parkplatz an dem sich die nächste Station befindet.
  • Station 3: "Mespelbrunn und Hessenthal im 16. Jahrhundert", ab hier folgt man dem Wanderzeichen "Julius-Echter-Weg", ab hier läuft man auf einem schönen Höhenweg, entlang durch Wiesen und kleinen Wälchen und immer mit herrlichem Ausblick auf den Ort -  Julius-Echter-Weg
  • Station 4: "Gründung der Universität Würzburg" weiter geht es über die schöne Flur bis zur nächsten Station.
  • Station 5: "Hexenprozesse" von hier kann man auch einen kleinen Abstecher zur Dreifaltigkeitskapelle machen. Von hier aus geht es durch den Wald bergab Richtung Wassertretanlage, an der sich auch die nächte Station befindet.
  • Station 6: "Pole der Macht-Sorgen und Umklammern" hier geht der Höhenweg weiter, entlang schöner Wiesen und Felder. Von hier hat man einen wunderschönen Blick auf die Wallfahrtskirche Hessenthal.
  • Station 7:"Kirchenbau unter Julius Echter" ab hier geht es steil den Heuweg bergab bis man die Hauptstraße erreicht. Ein Stück an der Hauptstraße entlang Richtung Wallfahrtskirche. Auf dem Parkplatz der Wallfahrtskirche steht die nächste Station.
  • Station 8: "Gnadenkapelle und Wallfahrtskirche", von hier aus geht es auf dem Alleenweg entlang der Elsava weiter. Nach dem Spielplatz befindet sich die nächste Station.
  • Station 9:"Julius Echter fördert Wallfahrtsorte", weiter geht es bis Sie die Hauptstraße erreichen und die kleine Brücke überqueren müssen.  Hier geht der Fußweg entlang der Elsava weiter bis zur nächsten Station die gegenüber der Maximilan-Kolbe-Kirche steht.
  • Station 10: "Die Gründung des Juliusspitals", weiter geht es wieder auf dem Fußweg bis zur letzten Station.
  • Station 11: "Julius Echter-Festung Marienberg", nun geht es über die kleine Brücke hoch zur Hauptstraße, bis zur Abzweigung zum Schloss .

Anreise

Öffentliche Verkehrsmittel

 Von Aschaffenburg: Buslinie 40

Anfahrt

Von der Autobahn A3: Abfahrt Weibersbrunn, Richtung Hessenthal/Mespelbrunn

Von Aschaffenburg kommend: Haibach, Straßbessenbach, Hessenthal/ Mespelbrunn

Von Miltenberg kommend: Großheubach - Röllbach - Mönchberg - Eschau - Hobbach - Heimbuchenthal - Hessenthal/Mespelbrunn

Parken

  • Kostenpflichter Parkplatz am Schloss oder am
  • Wanderheim am Rewe Parkplatz (kostenlos).

Weitere Informationen

Touistikverband RÄUBERLAND - Das Herz im Spessart

Hauptstr. 16

63872 Heimbuchenthal

Tel.: 06092-1515

info@raeuberland.com

www.raeuberland.com

Gasthof  Zum Löwen: www.loewen-mespelbrunn.de

Gasthof  Zur Schönen Aussicht: www.ihr-gasthaus.de

Metzgerei Spatz: www.metzgereispatz.de

Rügers Forstgut - Naturhotel: www.ruegers-forstgut.de

Eispavillon Roth: www.eispavillon-roth.de

Ausrüstung

Wetterfeste Kleidung

10€ Rabatt mit hey.bayern auf Outdooractive Pro und Pro+ sichern

Jetzt hier mehr erfahren oder gleich unseren Voucher Code nutzen um 10€ Rabatt zu erhalten (gültig bis 31.12.2021):

HEYOA10V