Donauradweg (bayerischer Abschnitt)

Donauradweg
Donauradweg

Die Tour

Der Donauradweg ist einer der populärsten Radfernwege in Deutschland – und über die Grenze hinaus.

Mit 2.850 Kilometern ist die Donau der zweitlängste Fluss Europas und der einzige unter den großen, der von West nach Ost fließt. Sie verbindet Kulturen und Traditionen der zehn angrenzenden Länder und war stets einer der wichtigsten Handelswege Europas. Der besondere Reiz liegt in ihrer wandelbaren Gestalt: Sie präsentiert sich als beinahe stehendes Gewässer ebenso wie als reißender Fluss und wird umgeben von hohen Kalkfelsen, weiten Feldern, Wäldern und Wiesen.

Der Donauradweg führt auf gut ausgebauten Wegen durch insgesamt zehn Länder: von der Quelle bei Donaueschingen oder Furtwangen – darüber scheiden sich bis heute die Geister – bis nach Rumänien, wo die Donau ins Schwarze Meer mündet. Der deutsche Streckenabschnitt des Donauradweges kommt auf rund 600 Kilometer, die ganz bequem in einzelnen Tagesetappen befahren werden können. Von Ulm über Donauwörth, Neuburg und Ingolstadt bis nach Vohburg, und weiter flussabwärts über Kelheim und Regensburg nach Passau, führen dabei 426 Kilometer durch Bayern. Ob sportlich oder gemütlich mit der ganzen Familie – die Donau ist das ideale Fahrradrevier.

Diese Tour wurde zur Verfügung gestellt vom Kommunalunternehmen Strukturentwicklung Landkreis Pfaffenhofen a.d.Ilm.

Info

Aufstieg
1902 hm
Abstieg
2094 hm
Tiefster Punkt 276 m
Höchster Punkt 488 m
Dauer
29:32 h
Strecke
442,6 km

Details

Erlebnis

Wegbeschreibung

Ziel

Passau